Schweizerischer Klub der Beauceron-Freunde

1. Arbeitstag der RGD (1. Juni)

Am 1. Juni trafen sich Mitglieder der RGD des SKBF in Dietikon um mit ihren Beaucerons die "Nasenarbeit" zu trainieren. Was Miriam und Enzo ehrenamtlich vorbereitet hatten, übertraf wohl die Erwartungen aller. Kein frischgepflügter Acker, keine Wiese auf der die übliche Fährtenarbeit gemacht werden konnte, auch kein Waldrevier haben die beiden ausgesucht.

Nein, man traf sich schon um 8 Uhr morgens mitten im Industriegebiet vor dem Gebäude der Hans Kohler AG. Die ziemlich anspruchsvollen Übungen fanden dann auch in diesem Gebäude statt. (An dieser Stelle sei der Fa. Hans Kohler herzlich für das zur Verfügung stellen ihres Gebäudes gedankt). Anspruchsvoll für die Beaucerons, welche die ihnen gestellten Aufgaben in dieser ungewohnten Umgebung gut meisterten aber auch anspruchsvoll für die Hundeführer - wer hat sonst schon die Gelegenheit in so grossen Lagerhallen mit seinem Hund zu arbeiten.

Schwerpunkt Sucharbeit (Nasenarbeit)

Mehrere Teams nutzten die tollen Möglichkeiten, die Ihnen geboten wurden. Die einen schon mit einiger Erfahrung in der Sucharbeit, die andern „blutige“ Anfänger. Doch für jedes Team konnte ein auf es massgeschneidertes Training angeboten werden. Von der Suche nach den versteckten Dummys bis zur Personensuche war alles dabei. Die Hunde zeigten sich motiviert und die Führer hatten viel Freude bei der Arbeit. Erst am späteren Nachmittag verabschiedeten sich die letzten Teilnehmer dieses Arbeitstages, müde doch sehr zufrieden.

Miriam und Enzo haben sich sehr gefreut, dass so viele Teams den Weg nach Dietikon auf sich genommen haben. Und natürlich hoffen wir alle, dass sich für den nächsten Arbeitstag noch weitere Teams zur Arbeit mit ihren Beaucerons aufraffen können.

Den beiden Organisatoren dankt der SKBF herzlich für ihr grosses Engagement. Die beiden haben am Schluss des Arbeitstages noch den Klingelbeutel hervorgeholt und Spenden für den SKBF eingesammelt. - Vielen Dank.