Schweizerischer Klub der Beauceron-Freunde

Beauceron als Zughund

Bis in die 40er Jahre des 20. Jahrhunderts wurden in ganz Europa Hunde als Zugtiere eingesetzt. Starke „Bauernhunde“ dienten dazu die Milchwagen zu ziehen, Krämer zogen mit den Hundekarren von Haus zu Haus und die Bauern brachten ihre Waren mit dem Hundegespann auf den Markt.

Allgemein bekannt ist, dass in der Schweiz die grossen Sennenhunde dafür verwendet worden sind. Weniger bekannt ist hingegen, dass auch der Beauceron zum Ziehen der Hundekarren eingesetzt wurde.

Merkwürdig erscheint es heute, dass auch die Post mit Hundekarren ausgetragen worden ist und die Hundegespanne auch sonst zu kleineren Ausfahrten gebraucht worden sind. Auf Postkarten sind interessante Zeitzeugnisse erhalten, die zeigen, dass auch Beaucerons als Zugtiere verwendet worden sind.