Schweizerischer Klub der Beauceron-Freunde

Beauceron Gemälde 1883

Liegender Beauceron von Louise Lalande (1834 - 1890)

In der William Secord Gallery (New York) stand 2014 ein interessantes Gemälde der französischen Tiermalerin Louise Lalande (1834 - 1890) zum Verkauf. Es zeigt einen liegenden Beauceron, so wie er vor der ersten schriftlichen Fassung des Rasse-Standards ausgesehen hat. Lalande ist als detailverliebte Künstlerin bekannt und so fällt auf, dass bei dem von ihr gemalten Beauceron die doppelten Afterkrallen nicht vorhanden sind. 

 

[$=project.imageDescription(

 

Louise Lalande erlernte ihre Kunst bei dem ebenfalls berühmten französischen Tiermaler Joseph Urbain Mélin (1814 - 1886). Die Kunst Lalands wurde sehr geschätzt, sie stellte ihre Gemälde in namhaften Salons in Paris aus. Kunstkritiker lobten im "L'Artiste - Revue de Paris (1886)": Tatsächlich gibt es in Frankreich seit dem Tod von Jardin und Melin, nur einen einzigen Maler, der den Hund kennt. Der genau weiss, wie der Köper, die weichen Pfoten, ein ausdrucksvoller Kopf, das Feuer von Klugheit und die  Zuneigung in seinem fragenden Blick zu malen ist. Dieser Künstler ist Fräulein Louise Lalande.

Über ihren frühen Tod, sie wurde nur 56 jahre alt, berichtete die angesehene Zeitung "Chronique des Arts"

[$=project.imageDescription(