Schweizerischer Klub der Beauceron-Freunde

Hundesport Glossar

Bei den Hundesport-Resultaten werden viele Abkürzungen verwendet. Aktiven Hundesportlern ist die Bedeutung klar - für viele andere ist es abschreckendes Fachchinesisch.

Das Hundesport Glossar soll helfen, sich in dem Abkürzungs-Dschungel nicht zu verirren.

Weitere Abkürzungen findest Du im Abkürzungsverzeichnis der TKGS.

Prüfungsordnungen, Klassen etc.

BH

Begleithund

SanH

Sanitätshund

VPG

Vielseitigkeitsprüfung

FH

Fährtenhund (national = Schweiz)

SH

Suchhund (national = Schweiz)

FH 97

Fährtenhund 1997 (national = Schweiz; Klasse 3 entspricht FCI-FH)

FCI-FH

FCI-Fährtenhund (FCI = international)

LawH

Lawinenhund

KH

Katastrophenhund

WAH

Wasserarbeitshund

MR

Mondioring

AD

Ausdauerprüfung (20 km Dauertraben neben Fahrrad)

IPO   Internationale Prüfungsordnung

Teilarbeiten / Abteilungen

UO

Unterordnung

SR

Sachenrevier

F

Fährte

TSB  Triebveranlagung,Selbstsicherheit und Belastbarkeit

SD

Schutzdienst

A, B oder C

Prüfungsfächer / Abteilungen: die meist 300 Punkte werden auf 3x100 Punkte aufgeteilt (z.B. SchH: A = Nasenarbeit, B = Unterordnung und C = Schutzdienst, SanH: A = Führigkeit, System, Ausführung, B = Erfolg und C = Unterordnung)

Bewertungen

AKZ

Ausbildungskennzeichen, gleichbedeutend mit Prüfung bestanden

CACIT

Certificat d'aptitude au championnat international de travail = Ausweis für die Fähigkeit eines internationalen Arbeits-Champions

v

vorzüglich (> 95% der Maximalpunkte)

sg

sehr gut (90% bis 95% der Maximalpunkte)

g

gut (80% bis <90% der maximalpunkte)

befr

befriedigend (70% bis <80% der Maximalpunkte)

mg

mangelhaft (>35% bis <70% der Maximalpunkte)

ug

ungenügend (0% bis 35% der Maximalpunkte)

Meisterschaften

WM

Weitmeisterschaft

EM

Europameisterschaft

SM

Schweizermeisterchaft

Quelle: TKGS Abkürzungen