Schweizerischer Klub der Beauceron-Freunde

Gewichtige Generalversammlung

Die Traktandenliste bringt es an den Tag – die nächste Generalversammlung ist eine der wichtigsten der vergangenen Jahre. Der Zentralvorstand legt den Mitgliedern Geschäfte vor, mit denen die Hypotheken vergangener Jahre überwunden und die Zukunft gemeistert werden kann.

Bewältigung der Vergangenheit

Auf den Bericht der Revisoren über die Vereinsführung der vergangenen Jahre, darf man zu Recht gespannt sein. Ob und welche Lehren daraus gezogen werden sollen, darüber haben die Mitglieder zu entscheiden.

Die Anträge des Zentralvorstanden zu einzelnen Statutenbestimmungen, ziehen bereits Lehren aus der Vergangenheit und stehen im Zeichen der Zukunftsgestaltung.

Gestaltung der Zukunft

Die Generalversammlung entscheidet über das Schicksal der Schweizer Beauceronzucht der nächsten 10 – 20 Jahre. Die Hundezucht steht unter dem Schlagwort „Qualzucht“ seit Jahrzehnten in der Kritik des Tierschutzes. Teils zu Recht. Das BLV hat im April den Entwurf einer Tierschutz-Verordnung in die Anhörung gegeben, die sich dieser Problematik annimmt.

Zukunftsgerichtetes Zuchtreglement

Als Zuchtverein hat der SKBF darauf reagiert und ein Zuchtreglement ausgearbeitet, das zukunftsgerichtet ist und sich den bisher verdrängten Problemen unserer Rasse annimmt. Gleichzeitig werden Übertreibungen des aktuellen Reglementes korrigiert, die Ausdruck eines sentimentalen Tierschutzesverständnisses sind. Besonderer Wert wird im Reglementsvorschlag einer auf aktuellstem wissenschaftlichen Stand fundierten Beurteilung des Verhaltens und der Gesundheit des Beaucerons gelegt. Zum Schutz vor Willkür haben alle von Entscheiden betroffene Hundehalter bei relevanten Gutachten das Recht ein unabhängiges Obergutachten einzufordern.

Die Mitglieder entscheiden

Die Zukunft liegt in den Händen der Mitglieder des SKBF. Deshalb hofft der Zentralvorstand, dass möglichst viele Mitglieder an der Generalversammlung teilnehmen können und die Zukunft des SKBF und der Beauceronzucht aktiv mitgestalten.

Abendessen nach der GV

Das Restaurant Stöckli hat eigens für den SKBF geöffnet. Die Küche wird nur in Minimalbesetzung betrieben. Deshalb müssen sich alle SKBF-Mitglieder, die am Abendessen teilnehmen wollen, für das Abendessen anmelden.

Für die Teilnahme an der Generalversammlung benötigt es selbstverständlich keine Anmeldung.

Die Anträge und Reglemente stehen zum Download bereit